• Print Friendly

Oekozenter Pafendall: Sitz für NGOs im Bereich nachhaltige Entwicklung

Das Oekozentrum Pafendall stellt Organisationen Räumlichkeiten zur Verfügung, deren Aktivitäten der Zielsetzung des Zentrums entsprechen.

Verschiedene Organisationen verfügen über ein Büro, da sie hauptamtliche Mitarbeiter*innen beschäftigen. Das Zentrum möchte jedoch auch anderen Organisationen / Initiativen, die sich im weitesten Sinne im Bereich der nachhaltigen Entwicklung engagieren, die Möglichkeit geben, hier ihren Sitz (siège social) zu haben und sie somit unterstützen.

Sind Sie im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung aktiv? Haben Sie als Vereinigung oder Gruppe Interesse Ihren Sitz im Oekozenter anzusiedeln oder einfach nur Versammlungen hier abzuhalten? Dann melden Sie sich bei uns!

E-Mail: oekozenter@oeko.lu, Tel. 43 90 30-40

Folgende Organisationen haben derzeit ihren Sitz im Oekozenter Pafendall:

 

Oekozenter Pafendall (Projekte)

Das Oekozenter Pafendall steht nicht nur für das Gebäude an sich, sondern setzt sich auch aus einem hauptamtlichen multidisziplinären Team zusammen, das innovative Ideen ausarbeitet und eine fundierte Beratung in folgenden Fachbereichen anbietet: Nachhaltige Landwirtschaft, Bauen und Wohnen, nachhaltig leben, Events & Tourismus, grüne Ortschaften, Klimapakt. Die Mitarbeiter des Oekozenters führen Projekte und Sensibilisierungskampagnen durch, beraten Privatpersonen, Gemeinden, Berufsgruppen und organisieren Seminare und Konferenzen.

 

Mouvement Ecologique asbl

Als national anerkannte Umweltgewerkschaft (luxemburgische Sektion von „Friends of the Earth“) macht sich der „Mouvement“ stark für eine nachhaltige Zukunftsgestaltung: für ein Mehr an Bürgerbeteiligung, Klimaschutz und eine Trendwende in der Energie; den Erhalt unserer Natur und Landschaft; eine sanfte Mobilität u.a.m. Dies unter dem Motto „lieweg – kritesch – engagéiert“. Werden Sie Mitglied! Vielleicht haben Sie ja sogar Lust in einer regionalen Gruppe des Mouvement oder einer Arbeitsgruppe aktiv zu werden! www.meco.lu

E-Mail: meco@oeko.lu, Tel. 43 90 30-1

 

Klima-Bündnis Lëtzebuerg

Das Oekozenter ist auch Sitz des „Klima-Bündnis Lëtzebuerg“, ein Zusammenschluss von rund 40 Gemeinden, die sich zur Reduktion ihrer Treibhausgas-Emissionen und zur Solidarität mit den indigenen Völkern des Südens verpflichtet haben, dies im Bündnis mit den NGOs „Action Solidarité Tiers Monde“ und „Mouvement Ecologique“. Zusammen treten sie für konkreten Klimaschutz auf Gemeindeebene ein und organisieren Projekte und Kampagnen zu relevanten Themen wie z.B. sanfte Mobilität, Erneuerbare Energien oder nachhaltige Beschaffung. Auch werden pädagogische Module für Schulen und Kindertagesstätten angeboten. www.klimabuendnis.lu

E-Mail: klimab@oeko.lu, Tel. 43 90 30-26

 

Gemeinnützige Stiftung Oekofonds

Vernetztes Denken fördern; Wirtschaft und Ökologie miteinander verbinden; Ideen für eine zukunftsweisende Mobilität, Projekte in der Umweltbildung oder einer nachhaltigen Siedlungspolitik unterstützen: das sind einige Bereiche, in denen die gemeinnützige Stiftung Oekofonds (fondation d’utilité publique Oekofonds) Initiativen und Projekte fördert. Zu diesem Zweck sammelt die Stiftung Spenden, die vom steuerbaren Einkommen abgesetzt werden können.www.oekofonds.lu

Die Spendenkonten der Stiftung Oekofonds:

BCEE LU31 0019 1100 4403 9000 oder

CCPL LU96 1111 0734 1886 0000

E-Mail: oekofonds@oeko.lu, Tel. 43 90 30-50

 

ProVelo.lu (Lëtzebuerger Vëlos-Initiativ)

Ziel von ProVelo.lu ist es, das Fahrrad als Transportmittel im Alltag sowie das Radfahren als Freizeitgestaltung zu fördern und die Sicherheit der Radfahrer im Straßenverkehr zu verbessern. www.provelo.lu

E-Mail: lvi@velo.lu, Tel. 43 90 30-29

 

FSC Luxembourg – Fir en nohaltege Bësch

Die Mission des Forest Stewardship Council (FSC) ist die Förderung einer umweltfreundlichen, sozialförderlichen und ökonomisch tragfähigen Bewirtschaftung von Wäldern. Die unabhängige, gemeinnützige Nicht-Regierungsorganisation wurde 1993 als ein Ergebnis der Konferenz „Umwelt und Entwicklung“ in Rio de Janeiro gegründet. Heute ist der FSC in über 80 Ländern mit nationalen Arbeitsgruppen vertreten. Seit 2006 übernimmt FSC Luxembourg – Fir en nohaltege Bësch diese Aufgabe in Luxemburg. www.fsc-lux.lu

E-Mail: fsclux@pt.lu, Tel. 43 90 30-86

 

Folgende Organisationen haben derzeit ihren Sitz (ohne Büro) im Oekozenter Pafendall:

 

Ad-hoc

Adhoc Habitat participatif s.c. S.I.S. ist die erste gemeinnützige Wohngenossenschaft in Luxemburg. Ziel einer Genossenschaft ist die wirtschaftliche und/oder soziale Förderung ihrer Mitglieder durch einen gemeinschaftlichen Geschäftsbetrieb, ohne dabei auf ökonomischen Profit aus zu sein. Die Wohngenossenschaft hat in diesem Sinne als Ziel, ihren Mitgliedern Wohnraum zur Verfügung zu stellen und dies, indem sie ihnen die Mieten ohne spekulative Überlegungen sichert. www.adhoc.lu

E-Mail: info@adhoc.lu

 

AULa

Der Verein AULa (Aménageurs & Urbanistes du Luxembourg association sans but lucratif) bringt Personen zusammen, die in der Stadt- und Raumplanung aktiv sind und sich der sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung dieses Arbeitsfeldes bewusst sind. Die Mitglieder des Vereins möchten ideale Lebensbedingungen für die Gesellschaft und die zukünftigen Generationen durch eine verantwortungsvolle Planung sichern und fördern und dadurch ein gesellschaftliches Miteinander stärken. Die vielfältigen Tätigkeitsfelder und Erfahrungen der Mitglieder ermöglichen eine breite Palette an Antworten und Ansätzen im gesamtem Bereich der Stadt- und Raumplanung. Der Verein engagiert sich für eine offene Diskussionskultur, um mit Kreativität, Ideenreichtum und Lebhaftigkeit immer neue Vorhaben zu entwickeln.

 

Comité des usagers

E-Mail: usagers@pt.lu